Schwangerschaft

PLEASE SET ALT
­

Beim Zeitzählen in der Schwangerschaft kann einem schon mal schwindelig werden. Vor lauter Zahlen fragen sich viele irgendwann, in welchem Monat sie eigentlich gerade sind.

Sobald deine Freunde und Arbeitskollegen wissen, dass du ein Baby erwartest, geht die Fragerei los: Was wird es denn? Wann kommt es denn? Wie soll es heißen?
Vor allem aber wird dich selbst eine Frage beschäftigen: Wie schwanger bin ich eigentlich? Einige Frauen zählen die Wochen, andere nur die Monate. Und dadurch kommt es tatsächlich immer wieder zu Missverständnissen. Nicht weil du vor lauter Schwangerschaft nicht mehr rechnen kannst, sondern weil die Zählweisen verschieden sind. Zum Beispiel: Du bist in der dreizehnten Woche schwanger, am 10. Oktober ist dein errechneter Geburtstermin. Wenn man davon ausgeht, dass ein Monat vier Wochen hat, befindest du dich also bereits im vierten Schwangerschaftsmonat. Richtig?
Falsch. Denn es sind zwar seit der letzten Periode bereits fast dreizehn Wochen vergangen, aber dadurch, dass der Januar und der März 31 Tage haben (also jeweils mehr als vier Wochen), musst du noch bis zum 10. April warten, um behaupten zu können, du seist im vierten Monat. Unser Tipp: Zähle einfach nur die Wochen! Das hört sich allein durch die höhere Zahl schon eindrucksvoller an. Und damit liegst du dann bestimmt immer richtig in der Berechnung.

Tags: Schwangerschaft, Alltag, Schwangerschaftswochen, Schwangerschaft

Gewinnspiele und Gutscheine