Nach der Geburt

Baby schläft an der Brust seiner Mutter
­

Nutzen Sie zusammen mit Ihrem Partner die Chance, Ihr Baby während der ersten Stunden in einer Atmosphäre der Ruhe zärtlich willkommen zu heißen. Genießen Sie den Anblick Ihres Babys und bestaunen Sie seine kleinen Finger, die süße Nase oder seine samtene Haut.

Reden Sie liebevoll mit Ihrem Baby, während es auf Ihrem Bauch liegt oder schon Saugversuche an Ihrer Brust macht. Es hört so die vertraute Stimme, die es schon in Ihrem Bauch gehört hat. Solche Zuwendung und Aufmerksamkeit helfen dem Neugeborenen, sich geborgen und sicher zu fühlen in dieser so neuen Welt.

Selbstverständlich ist es wunderbar, wenn auch der frischgebackene Vater seinem Kind diese Zärtlichkeiten schenkt. Falls es bei der Geburt zu Komplikationen oder sogar zu einer Trennung von Mutter und Kind gekommen ist, dann halten Sie Ihr Baby besonders oft und lange im Arm oder legen es sich auf die nackte Brust, sobald Sie wieder zusammen sind.

Mit solchen tiefen und zärtlichen Schmusestunden heilen Sie viele Spuren des Trennungsschmerzes, sowohl bei Ihrem Baby als auch bei sich selbst. Auch nach der Verlegung auf die Wochenbettabteilung dürfen längere Telefonate und erste Besuche von ungeduldigen Großeltern oder Freunden ruhig etwas warten. Nehmen Sie sich Zeit für dieses erste Kennenlernen.

Tags: Natürliche Geburt, Rund um die Geburt, Bonding, Wochenbettabteilung, Zärtlichkeit, Nach der Geburt

Gewinnspiele und Gutscheine