Wichtiges zum Thema Mutterpass

  • Mutter mit Ultraschallbild

    Fetaler Wachstumsverlauf

    Wächst mein Kind zu schnell oder zu langsam oder ganz gewöhnlich? Diese Frage stellt sich bereits in der Schwangerschaft. Manche Eltern begleitet sie, bis ihr Kind erwachsen ist.

  • Schwangere Frau bei Ultraschalluntersuchung

    Abschlussuntersuchung für Mütter

    Nach der Entbindung wird in den Mutterpass eingetragen, wie die Geburt verlaufen ist, und es bleibt Platz für die Dokumentation einer weiteren Schwangerschaft. Darum: Hebe deinen Mutterpass bitte auch nach deiner ersten Entbindung gut auf!

  • Schwangere Frau bei einer Untersuchung

    Serologische Untersuchungen

    Niemand hat ihn gerne, den Pieks in den Arm, bei der Blutabnahme. Trotzdem ist er sinnvoll, denn das Blut sagt sehr viel darüber aus, wie wohl sich dein ungeborenes Kind in deinem Bauch fühlt.

  • Ultraschallbild

    Gravidogramm

    Muss man studiert haben, um schwanger zu werden oder wer soll all die Fremdworte verstehen? Verzweifle nicht am Gravidogramm, im Folgenden erläutern wir, was es bedeutet.

  • Mutter mit Baby

    Anamnese

    Der Mutterpass wimmelt von Fachbegriffen, die für die meisten Schwangeren nicht zu verstehen sind. Darum erklären wir hier alles zur Anamnese, pardon zur “Erinnerung” (das heißt Anamnese übersetzt).

  • Kalender

    Befunde/Terminbestimmung

    Dein Arzt trägt deinen voraussichtlichen Entbindungstermin in den Mutterpass ein. Den Termin kannst du aber auch ganz leicht selbst berechnen. Los geht’s.

  • Ultraschallfoto

    Ultraschalluntersuchungen

    Drei Ultraschalluntersuchungen werden in der Regel pro Schwangerschaft durchgeführt. Für die Eltern sind diese Untersuchungen so spannend, weil sie ihr Baby sehen können. Für die Ärzte ist es wichtig für die Dokumentation.

Gewinnspiele und Gutscheine