Wichtiges zum Thema Pränatale Diagnostik

  • Arzt

    Die Echokardiografie

    Bei dieser Ultraschalluntersuchung wird das Herz des Embryos auf eventuelle Auffälligkeiten untersucht. So lassen sich manche Herzfehler früh erkennen. Das kann sehr wichtig sein.

  • Bauchmassage für eine Schwangere

    Die Nabelschnurpunktion

    Mit der Nabelschnurpunktion können Gewebe- und Blutproben des Ungeborenen entnommen werden, um sie zu analysieren. Sie ist aber auch eine Möglichkeit, dem Kind direkt Medikamente zuzuführen.

  • Arzt

    Die Fruchtwasserpunktion

    Der Weg zur Entscheidung für oder gegen eine Fruchtwasserpunktion dauert wohl bei den meisten Eltern weitaus länger als die Untersuchung selbst. Die folgenden Informationen sollen euch bei der Entscheidungsfindung helfen.

  • Schwangere Frau umfasst liebevoll ihren Bauch

    Die Chorionzottenbiopsie

    Die Chorionzottenbiopsie gehört zu den invasiven Untersuchungen der pränatalen Diagnostik. Sie birgt zwar auch Risiken, macht aber Diagnosen möglich, die anders nicht zu stellen sind.

  • Schwangere Frau bei Ultraschalluntersuchung

    Die Dopplersonografie

    Gut zu wissen: Wenn unklar ist, ob dein Kind im Mutterleib gut versorgt ist, kann per Ultraschall sein Blutfluss untersucht werden. Er gibt Aufschluss über das Befinden deines Babys.

  • Ärztin

    Triple-Test

    Der Triple-Test wird heutzutage nicht mehr häufig angewendet, weil es bereits bessere und früher einsetzbare Untersuchungsmöglichkeiten gibt.

  • Mutter mit Ultraschallbild

    Ersttrimesterdiagnostik/ Nackenfaltenmessung

    Per Ultraschall wird die Nackentransparenz deines ungeborenen Kindes gemessen, um eventuelle organische Fehlbildungen auszuschließen. Eine aufschlussreiche Untersuchung.

  • Mutter mit Ultraschallbild

    Schlechte Nachrichten beim Ultraschall

    Nicht jede Schwangerschaft verläuft so, wie man es sich wünscht. Jenny hat eine traurige Erfahrung gemacht, nachdem Auffälligkeiten im Ultraschall festgestellt wurden.

Gewinnspiele und Gutscheine