Wichtiges zum Thema Elternbelastung

  • Schreiender Säugling auf Bauch liegend

    Schlafmangel kann wütend machen

    Dauerhafter Schlafmangel reißt allmählich an den Nerven. Kein Wunder, wenn man dann wütend wird auf die Person, die die Ursache dafür ist. Doch Wut auf das eigene Kind zu haben ist ein absolutes Tabuthema. Eltern verschweigen meist, dass das vorkommt. Auch untereinander vermeiden die meisten ein Gespräch darüber. Aber wo soll dann die Wut bleiben?

  • Schreiender Säugling auf dem Bauch liegend

    Quengeln aus Müdigkeit

    Wenn ein Kind zu wenig Schlaf bekommen hat, geht es ihm genau wie uns Erwachsenen: Es ist unausgeglichen, missgelaunt und unkonzentriert. Dein Kind wird dann quengelig und äußerst anhänglich. Und du selbst reagierst entsprechend gereizt. Diese negativen Gefühle belasten unnötigerweise die Beziehung zwischen dir und deinem Kind.

  • Schreiender Säugling auf Bauch liegend

    Gründe fürs Schreien

    Wie schön, wenn ein Kind irgendwann sagen kann, was ihm fehlt. Aber bis es sprechen gelernt hat, vergeht einige Zeit. Bis dahin müssen sich Eltern und Kinder anders verständigen – das ist nicht immer leicht.

  • Schreiender Säugling auf dem Bauch liegend

    Umgang mit Schreikindern

    Es gibt Kinder, die sehr viel mehr schreien als andere Kinder. Das kann verschiedene Ursachen haben, die aber vielleicht nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind. Für die Eltern, deren Alltag das Brüllen dominiert, ist das schwierig zu akzeptieren.

Gewinnspiele und Gutscheine