Wichtiges zum Thema Risikoschwangerschaften

  • Mutter am Strand

    HIV-Infektion in der Schwangerschaft

    Auch HIV-Infizierte können gesunde Kinder zur Welt bringen. Eine gute klinische Betreuung ist eine wichtige Bedingung dafür.

  • Bauchmassage für eine Schwangere

    Drohende Frühgeburt

    Etwas vermehrter Ausfluss ist in der Schwangerschaft normal. Wenn du aber einen plötzlich zunehmenden und veränderten Ausfluss bemerkst, ist es ratsam, eine frauenärztliche Kontrolle durchführen zu lassen.

  • Schwangere Frau im Bett

    Infektionen in der Schwangerschaft

    Im Zuge der Schwangerschaftskontrollen wird sichergestellt, dass du nicht eine für das Kind gefährliche Infektion in dir trägst, die für dich zu einer Risikoschwangerschaft führen könnte.

  • Schwangere Frau umfasst liebevoll ihren Bauch

    Rhesusunverträglichkeit

    Wenn eine rhesus-negative Mutter (Blutgruppe mit negativem Rhesusfaktor) mit einem rhesus-positiven Kind schwanger ist, kann sie unter Umständen Antikörper gegen das Blut ihres Kindes entwickeln.

  • Schwangere Frau in Umstandsmode

    Mütter über 35

    Zwar gehören Mütter, die älter als 35 sind, offiziell auch zu den Risikoschwangeren, aber viele Experten halten diesen Begriff für überholt. Trotzdem ist es wichtig, die Vorsorgeuntersuchungen ernst zu nehmen.

Gewinnspiele und Gutscheine