Wichtiges zum Thema Kinderwunsch

  • Glückliche Mutter im Grünen

    Stimulationsbehandlung durch Tabletten

    Wenn der Eisprung einer Frau nie oder nur unregelmäßig stattfindet, kann dies eine Schwangerschaft verhindern. Für betroffene Paare, die sich ein Kind wünschen, gibt es die Möglichkeit einer Tablettenbehandlung.

  • Mutter am Strand

    Stimulationsbehandlung mit Spritzenpräparaten

    Um die Chance einer Schwangerschaft zu erhöhen, ist es möglich, den weiblichen Körper durch Gonadotropine zu unterstützen. Hormone sorgen dann dafür, dass sich genügend Eibläschen im Eierstock entwickeln.

  • Schwangere Frau in Umstandsmode

    Operation an den verschlossenen Eileitern

    Bei vielen Frauen sind Probleme an den Eileitern der Grund für den unerfüllten Kinderwunsch. Diese Probleme können in Kinderwunschkliniken erkannt und oft auch behoben werden.

  • Glückliches Paar

    In-vitro-Fertilisation/ Embryotransfer (IVF/ET)

    Die wohl berühmteste aller Kinderwunschbehandlungsmethoden ist die In-Vitro-Fertilisation. Durch sie haben weltweit bereits vier Millionen Kinder das Licht der Welt erblickt.

  • Arzt

    Vorbereitung der In-vitro-Fertilisation

    Sie haben sich für eine künstliche Befruchtung entschieden und bereiten sich nun auf den Eingriff vor. Ihr Körper wird noch einmal durchgecheckt.

  • Ärztin

    Die Punktion der Follikel

    Die Follikelpunktion für die Entnahme von Eizellen ist ein vielfach erprobter Eingriff bei der Frau, der meist nur bis zu zehn Minuten dauert. Die Follikelpunktion macht eine künstliche Befruchtung überhaupt erst möglich.

  • Schwangere Frau im Bett

    Die Befruchtung der Eizellen

    Auf diesen Teil der In-Vitro-Fertilisation haben Sie keinen Einfluss. Unter dem Mikroskop werden die gewonnenen Eizellen gesucht und schließlich einige Zeit später durch die Zugabe von Samen befruchtet. Dies geschieht “in vitro”, also: im Glas.

  • Füsse in der Wiese

    Die Rückgabe der Embryonen

    Die im Rahmen der In-Vitro-Fertilisation befruchteten Eizellen, werden in einem bestimmten Stadium zurück in die Gebärmutter gegeben. Das ist in der Regel schmerzfrei. Trotzdem sollten Sie einige Dinge beachten.

Gewinnspiele und Gutscheine