Wichtiges zum Thema Stillende Mütter

  • Mutter mit ihrem Baby im Tragetuch

    Getreideprodukte in der Stillzeit

    Stärkereiche Lebensmittel wie Naturreis, Teigwaren, Vollkornbrot, Kartoffeln und Hülsenfrüchte, die jeweils komplexe Kohlenhydrate enthalten, gehören zu jeder Hauptmahlzeit. Sie enthalten kaum Fett, aber reichlich Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

  • Homöopathische Medizin

    Medikamente in der Stillzeit

    Es ist keiner Mutter zu wünschen, dass sie in all der Anfangsaufregung nach der Geburt auch noch krank wird. Aber das Immunsystem ist vielleicht durch die nächtlichen Eskapaden deines Schützlings geschwächt und so anfälliger für Viren. Bevor du zu Medikamenten greifst, solltest du aber dringend einige wichtige Regeln beachten.

  • Baby beim Stillen
  • Frau isst Pralinen

    Flüssigkeit/Trinken in der Stillzeit

    Muttermilch besteht zu einem wesentlichen Teil aus Wasser. Anstelle der normalerweise empfohlenen 1,5 Liter solltest du während der Stillzeit mindestens 2,5 Liter täglich trinken.

  • Frau isst Pralinen

    Abnehmen in der Stillzeit

    Während der Stillzeit brauchst du mehr Energie als am Ende der Schwangerschaft. Tappe trotzdem nicht in die Kalorienfalle.

  • Gemüse

    Ernährung in der Stillzeit

    Du stillst dein Baby, hast Spinat gegessen, die Muttermilch ist weiß. Und was findest du in der Babywindel? Grüne Ausscheidungen. Dein Baby isst mit! Darum solltest du dich in der Stillzeit weiter ausgewogen ernähren. Mit der richtigen Ernährung förderst du deine und die Gesundheit deines Babys.

  • Mutter ernährt sich gesund

    Fette und Öle in der Stillzeit

    Obwohl Fett lebenswichtig ist, können Sie hier sparsam sein. Während der Stillzeit kann die Fettzufuhr bis auf maximal 35 Prozent der Gesamtenergiezufuhr angehoben werden.

  • Gemüseteller

    Vollwertige Ernährung in der Stillzeit

    Als stillende Mutter brauchst du viel Kraft. Mit einer vollwertigen Ernährung tust du dir und deinem Kind einen großen Gefallen.

Gewinnspiele und Gutscheine