Partnerschaft

Paar in ihrer Wohnung
­

Eine Beziehung lebt von Kommunikation. Wer miteinander redet, ist in Verbindung und teilt etwas von dem, was jedem wichtig ist.

Auch in schwierigen Situationen ist Sprechen das A und O: Wer sich gegenseitig konstruktiv kritisiert und nicht allen Frust herunterschluckt, der hat eine gute Basis für eine lange und glückliche Partnerschaft. Mit Schweigen kommt ihr nicht weit, denn je mehr Gefühle sich anstauen, desto größer wird der Knall, wenn dann doch einmal alle Emotionen aus euch herausplatzen.

Natürlich weiß dein Partner, dass du ihn liebst – es ist aber etwas ganz anderes, wenn du es ihm trotzdem ab und zu wieder sagst. Jeder Mensch braucht Bestätigung, gerade in einer Phase, in der man ganz neuen Anforderungen gerecht werden muss.

Ihr wisst am besten, wie gut eurem Kind Rituale tun. Wie wäre es, wenn ihr für eure Beziehung auch das eine oder andere Ritual einführt? Ihr könntet euch zum Beispiel einmal pro Woche (vielleicht bei einem Essen) zusammensetzen und einfach mal über die derzeitige Gefühlslage reden. Nicht über die Planung der nächsten Woche, nicht über die letzte durchwachte Nacht, sondern über euch und das, was euch gerade beschäftigt.

Am Anfang wird es wahrscheinlich schwerfallen, sich wieder auf andere Themen als das Kind einzulassen, aber ihr werdet merken, wenn ihr erst miteinander zu sprechen beginnt, wird die Welt wieder größer. Keine Frage, dass auch das Kind darin seinen Platz haben wird!

Wenn ihr ein paar Tage keine Zeit zum Reden findet, weil immer etwas dazwischenkommt, dann können Wunschzettel eine gute Lösung sein. Wenn du spürst, dass ich etwas ärgert, oder du dir etwas wünschst, was ständig zu kurz kommt: Halte einen Augenblick inne und notiere deine Gedanken auf einem Zettel. Du wirst dich wundern, wie gut es dir tut, dich einen Moment auf dich selbst zu besinnen. Wenn du magst, hefte den Zettel an den Kühlschrank oder an die Pinnwand, so dass auch dein Partner ein Gefühl dafür bekommen kann, wie es dir geht. Und vielleicht auch ab und zu Zettel zu schreiben beginnt.

Wenn euch außer eurem Kind keine anderen Themen mehr einfallen, dann solltet ihr bald wieder dafür sorgen, dass ihr auch außerhalb des Kinderzimmers wieder Schönes erlebt. Auch einzeln. Vielleicht triffst du dich einmal die Woche mit einer Freundin und schaust mit ihr eure Lieblingssendung, während dein Partner auf das Baby aufpasst. Deine gute Laune wird allen guttun!

Tags: Partnerschaft, Rituale, Sex, Vatersein, Partnerschaft

Gewinnspiele und Gutscheine