Erfahrungsbericht

Glückliche Mutter im Grünen
­

Viele Fragestellungen lösen sich in Luft auf, wenn man sich und seinem Baby die Erlaubnis gibt, das zu tun oder zu lassen, was für die eigene kleine Familie wichtig ist. - Ein Denkanstoß von Barbara Nardmann-Stahl, die viele Jahre Schreibabys und ihre Eltern im St. Anna Krankenhaus in Duisburg begleitet hat.

Hallo, ich bin dein Bauchgefühl

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Bauchgefühl. Einige von euch wissen genau, wer ich bin. Andere scheinen mich vergessen zu haben, was ich natürlich sehr bedaure. Denn als dein Bauchgefühl könnte ich dir so manchen Irrweg ersparen.

Früher war Elternsein oder -werden viel, viel einfacher, weil das Leben und dessen Möglichkeiten überschaubarer waren. Aber diese Zeiten scheinen in unserem vielfältigen, modernen Leben vorbei zu sein: Welche Ernährung ist die beste, Stillen oder Flaschennahrung oder eine Kombination? Koche ich selber oder kaufe ich Gläschen? Welche Windeln soll ich meinem Kind umwickeln, waschbare oder Fertigwindeln? Schlafen im eigenen Bettchen oder im Elternbett? Fo(e)rdern im Babyalter? Schnuller ja oder nein?

Jede Familie lebt ein anderes Familienleben, nämlich ihr eigenes! Und da müssen die Entscheidungen, die du für dich, dein Baby und deine Familie triffst, zu dir passen und zu niemandem sonst. Deshalb lass mich, dein Bauchgefühl, ruhig auch zu Wort kommen und treffe keine Entscheidungen, ohne mich vorher angehört zu haben.

In diesem Sinne bis ganz bald - oder besser: auf Wiederhören!

Dein Bauchgefühl

Tags: Ernährung, Windeln, Schreikinder, Schnuller, Baby, Instinkt, Erfahrungsbericht, Erfahrungsbericht

Gewinnspiele und Gutscheine