Störungen beim Ungeborenen

Schlafendes Neugeborenes
­

Herzfehler bei Kindern sind nicht selten. Es ist die häufigste angeborene Fehlbildung. Etwa acht bis zehn von tausend Neugeborenen kommen mit einem Herzfehler zur Welt. Die Diagnose kann heute oft schon während der Schwangerschaft durch Ultraschall gestellt werden.

In der Regel wird ein Herzfehler bei der Geburt aufgrund eines Herzgeräuschs vermutet, was dann durch gezielte Untersuchungen in einem kinderkardiologischen Zentrum überprüft wird. Für die meisten Herzfehler kann keine Ursache gefunden werden. Bei etwa acht Prozent liegt eine genetische Störung vor, daneben spielen Virusinfektionen und eventuell Medikamente in der Frühschwangerschaft eine Rolle.

Das Spektrum der unterschiedlichen Herzfehler ist groß. Erst bei genauer Kenntnis des individuellen Herzfehlers kann etwas über die Art der Behandlung und die Prognose ausgesagt werden. Durch die Fortschritte der Medizin können heute Herzfehler operativ korrigiert werden.

Tags: Medikamente, Fehlbildung, Herzfehler, Virusinfektionen, Schicksal, Kinderkardiologie, Ultraschall, Störungen beim Ungeborenen

Gewinnspiele und Gutscheine