Vorsorge

Füsse in der Wiese
­

Unbeschwertes Genießen mit der ganzen Familie an der frischen Luft. Was gibt es Schöneres? Trotzdem lauern aber auch draußen Gefahren für dein Kind, die du kennen und womöglich beheben solltest.

Sommerzeit ist Gartenzeit. Lass dein Kind neugierig die Natur entdecken, auch wenn mal ein wenig Erde in seinem Mund landet oder es einen kleinen Kratzer abbekommt. Von giftigen Pflanzen, Pilzen, gedüngten Rasenflächen oder Kot von Tieren solltest du es aber unbedingt fernhalten.

Andere echte Gefahrenquellen sind der Grill mit glühender Kohle, der Poolrand oder Gartenwerkzeuge wie Hacken und Scheren. Auch manche Dornen oder auch tief hängende Äste deiner Pflanzen können zu Verletzungen führen.

Hälst du dich mit deinem Baby in der Nähe eines Pools auf, so kannst du die Situation etwas entspannen, indem du ihm Schwimmflügel anziehst. Trotz der Schwimmflügel darf das Kind aber nie unbeaufsichtigt sein!

Auch Feuchtbiotope im Garten sind ein anziehender, spannender Ort. Sicher das Biotop und schaue dir die Tierchen und Pflanzen mit dem Kind gemeinsam an. Mit einem über dem Wagen gespannten Netzchen oder mit einem ungiftigen Insektenspray hälst du zudem lästige Insekten fern.

Tags: Unfälle, Notfälle, Giftnotruf, Vergiftungen, Vorsorge

Gewinnspiele und Gutscheine