Gesundheit |Untersuchungen

Schwangere Frau bei Ultraschalluntersuchung
­

Umfangreiche Ultraschalluntersuchungen sind bei Eltern so beliebt, weil sie ihr Ungeborenes so gut dargestellt bekommen. Eigentlich haben diese diagnostischen Methoden aber wichtige medizinische Zwecke.

Zwischen der 20. und der 21. Schwangerschaftswoche kann ein eingehender Organultraschall durchgeführt werden. Ohne Nebenwirkungen zu verursachen, kann diese aufwendige Untersuchung mit speziellen Geräten wichtige Erkenntnisse über den Zustand des Embryos vermitteln.

Die spezielle Organsonografie wird von deinem Frauenarzt nur bei bestimmten Indikationen veranlasst. So zum Beispiel:

  • falls du schon ein krankes oder behindertes Kind bekommen hast;
  • falls du oder dein Partner an Erbkrankheiten leidet, es Erbkrankheiten in der Familie gibt oder du eine Erkrankung hast, die für dein Kind Folgen haben könnte (z. B. Diabetes mellitus);
  • falls du in der Frühschwangerschaft Belastungen durch Medikamente oder z. B. intensive Röntgenuntersuchungen ausgesetzt warst;
  • falls es während einer vorangegangenen Schwangerschaft Probleme gab.

Bei bestehender Indikation und entsprechender Überweisung deines Frauenarztes werden die Kosten der Untersuchungen von den Krankenkassen übernommen.

Diagnostische Grenzen
Ultraschalluntersuchungen und Untersuchungen des mütterlichen Blutes erlauben immer nur eine Abschätzung des Risikos, aber keinen definitiven Ausschluss von Fehlbildungen.

Was kann im Ultraschall beurteilt werden?

Es werden alle darstellbaren Organe und Merkmale des Ungeborenen sowie der Zustand der Gebärmutter betrachtet:

  • das Wachstum des Kindes;
  • das Aussehen und die Funktion der Organe, auch des Herzens (Echokardiografie);
  • der Blutfluss in der Nabelschnur;
  • die Fruchtwassermenge;
  • die Lage und das Aussehen der Plazenta;
  • die Durchblutung der Gebärmuttergefäße (zur Beurteilung der Mutterkuchenfunktion und -reifung).

Immer mehr Paare interessieren sich auch für den 3D- oder 4D-Ultraschall. Dabei sind sie vermutlich vor allem von dem plastischen Bild ihres Kindes fasziniert. Für Mediziner geht es bei diesem modernen Verfahren jedoch in erster Linie um eine ergänzende Diagnostik bei speziellen Fragestellungen.

Die heutigen Geräte liefern, wenn es die Lage des Kindes und die Dicke der Bauchdecke der Mutter zulassen, sehr genaue Bilder, die erfahrenen Ärzten weitgehende Erkenntnisse erlauben. Wie die anderen Methoden kann jedoch eine Ultraschalluntersuchung niemals alle körperlichen oder chromosomalen Fehler und bei Weitem nicht alle Krankheiten eines Menschen aufzeigen.

“Ich war begeistert vom 3D-Ultraschall, weil ich mein Kind endlich mal genau bestaunen konnte. Es hatte mein Stupsnäschen und Papas hohe Stirn. Das war toll und wir konnten die Untersuchung sogar auf DVD aufnehmen, so dass wir alle Bewegungen zu Hause noch mal anschauen konnten.”
Christiane (32)

Was bedeutet die Untersuchung für mich?

In erster Linie dient diese umfassende Untersuchung dazu, bei Auffälligkeiten in der Vorsorge eine exakte Diagnose zu stellen und Risikoschwangerschaften zu begleiten.

Wird eine Erkrankung oder Fehlbildung deines Kindes festgestellt, so können rechtzeitig Konsequenzen für den weiteren Schwangerschaftsverlauf (z. B. weitere Diagnostiken oder Therapiemöglichkeiten) oder für die Geburt (z. B. Einbindung weiterer Spezialisten, Auswahl der Entbindungsklinik) abgeleitet werden.

Vielen werdenden Eltern hilft der Ultraschall, die Beziehung zu ihrem ungeborenen Kind zu vertiefen. Ein unauffälliger Organultraschallbefund bringt ihnen zudem Sicherheit und Beruhigung für den weiteren Schwangerschaftsverlauf.

Jede vorgeburtliche Untersuchung kann aber auch unerwartete Auffälligkeiten ergeben und dich vor die Entscheidung über weitere Untersuchungen und Konsequenzen stellen.

Viele Eltern, bei deren Kind eine Erkrankung oder Fehlbildung festgestellt wurde, finden z. B. in Selbsthilfegruppen oder bei psychosozialen Beratungsstellen eine wichtige Unterstützung.

Tags: Chromosomenstörungen, Risikoschwangerschaften, Diabetes mellitus, Röntgenuntersuchung, Gesundheit, Untersuchungen

Gewinnspiele und Gutscheine