Arbeitnehmerrechte |Stillende Mütter

Baby beim Stillen
­

Du darfst dein Kind während der Arbeitszeit stillen, und zwar mindestens zweimal täglich eine halbe Stunde oder einmal täglich eine Stunde. Diese Zeit musst du als stillende Mutter nicht nacharbeiten. Aber Achtung: Seit 2018 besteht für Mütter nur noch in den ersten zwölf Monaten ein Anspruch auf bezahlte Stillpausen durch ihren Arbeitgeber. Danach muss das Stillen selbst außerhalb der Arbeitszeit organisiert werden.

“Ich hatte das Glück, dass mein Mann freiberuflich tätig war, so dass er zu Hause arbeiten und fast den ganzen Tag bei unserem Kind sein konnte, während sich eine Haushaltshilfe um Wickeln, Füttern etc. kümmerte. Zum Stillen hat mir mein Mann die Kleine einfach zum Arbeitsplatz gebracht. Für alle eine super Lösung.”
Barbara (32)

Tags: Arbeitszeiten, Haushaltshilfe, Berufstätigkeit, Stillzeiten, Arbeitnehmerrechte, Stillende Mütter

Gewinnspiele und Gutscheine