Alltag |Familienleben

Krabbelndes Baby
­

Wenn du auf das erste Lebensjahr deines Kindes zurückblickst und dich erinnerst, was es alles gelernt hat, kannst du eigentlich nur eins empfinden: Stolz.

Dein Kind wird fleißig in der Wohnung herumkrabbeln oder hat vielleicht sogar schon die ersten Gehversuche hinter sich. Rollende Gegenstände, die es aufmerksam mit den Augen verfolgt und dann einzuholen versucht, werden seine Entdeckungslust noch verstärken.

Es ist nun auch eher fähig, sich längere Zeit auf etwas zu konzentrieren. Der ideale Zeitpunkt also, um mit ihm einfache Bilderbücher anzuschauen. Dein Kind hat gemerkt, dass bestimmte Handlungen ganz bestimmte Dinge bewirken können. So wird es beispielsweise schnell merken, dass die lustigen Töne aus der Musikbox immer dann erklingen, wenn es mit seinen Fingern auf einen speziellen Knopf drückt. Würfel, die es aufeinanderstapeln oder ineinandersetzen kann, fördern seine motorische Entwicklung.

Wollte es noch vor wenigen Wochen einen einmal ergriffenen Gegenstand am liebsten gar nicht mehr loslassen, so scheint ihm gerade dies nun besonderen Spaß zu machen. Rolle einen Ball zwischen dir und dem Baby hin und her oder hebe einen Gegenstand auf und lass ihn anschließend fallen und fordere das Kind auf, es dir gleich zu tun.

“Spielende Kinder sind lebendig gewordene Freuden.”
Christian Friedrich Hebbel

Tags: Spielen, Spielzeug, Motorische Entwicklung, Musik, Spaß, Krabbeln, Geburtstag, Stolz, Entdeckungslust, Familienleben, Alltag

Gewinnspiele und Gutscheine