Wohlbefinden

Glückliche Mutter im Grünen
­

Sport zu treiben kann dein Wohlbefinden deutlich steigern und in einer normal verlaufenden Schwangerschaft auch einige der typischen Beschwerden verhindern.

Dein Körper wird besser mit Sauerstoff versorgt und deine Abwehrkräfte werden gestärkt. Du fühlst dich ausgeglichener, hast einen erholsameren Schlaf und bist fit für die Geburt. Es ist zudem erwiesen, dass bei sportlich aktiven Schwangeren die Gefahr eines Schwangerschaftsdiabetes viel geringer ist.

Besonders zu empfehlende Sportarten sind Schwimmen, das deinen Rücken entlastet, und Fahrradfahren für eine bessere Durchblutung der Beine. Hierfür sind auch Wandern und Walking sowie Aerobic zu empfehlen. Besonders für Schwangere geeignet sind neben der Schwangerschaftsgymnastik, dem Schwangeren-Yoga und dem Schwangerenbauchtanz auch Stretching und Tai-Chi.

Nicht empfehlenswert sind Sportarten wie Boxen, Leichtathletik, Fallschirmspringen, Skifahren und Reiten. Das Risiko bei diesen Sportarten liegt hauptsächlich in der Sturzgefahr. Ungünstig sind außerdem die damit verbundenen ruckartigen Bewegungen, die Gefahr einer Überhitzung sowie die insgesamt hohe Belastung des Körpers. Ebenfalls zu vermeiden sind Wanderungen mit extremen Höhenunterschieden (z. B. Aufstiege über 2000 m).

Sehr wichtig ist, dass du Sport in Maßen ausübst und dich während der Aktivität und danach stets wohlfühlst. Beschränke dich auf Sportarten, die deinen Körper nicht zu sehr belasten. Höre auf die Signale deines Körpers. Hast du Schwindel- oder Schwächeanfälle, Blutungen, Atemnot oder Übelkeit, so solltest du auf jeden Fall mit deinem Arzt darüber sprechen. Bei gewissen Grunderkrankungen oder Komplikationen in der aktuellen oder einer früheren Schwangerschaft wird dir dein Arzt möglicherweise raten, deine sportlichen Tätigkeiten einzuschränken.

Speziell für Schwangere gibt es aber auch einige Kurse, die wir dir hier vorstellen möchten. Ab welcher Schwangerschaftswoche die Kurse empfohlen werden, variiert bei den verschiedenen Anbietern teilweise stark. Erkundige dich früh genug, denn oft sind die Kurse so gefragt, dass es Wartelisten gibt.

Sehr gut in der Schwangerschaft …
* Radfahren
* Gymnastik
* Yoga
* Bauchtanz
* Schwimmen
* Laufen
* Wandern
* Nordic Walking

Problematisch in der Schwangerschaft …
* Reiten
* Eislauf
* Tauchen
* Kampfsport
* Joggen
* Tennis
* Skifahren
* Ausdauersportarten

Tags: Übelkeit, Blutungen, Gymnastik, Atemnot, Reiten, Schwimmen, Sport, Bauchtanz, Yoga, Tanzen, Sauerstoff, Schwangerschaftsbeschwerden, Schwangerschaftsdiabetes, Fahrradfahren, Skifahren, Walking, Bewegung, Schwächeanfälle, Schwangerschafts-Sport, Mein Körper, Zipperlein nach der Geburt, Wohlbefinden

Gewinnspiele und Gutscheine