Babys Schlaf |Familienleben

Babybettchen
­

Du möchtest etwas ändern an der abendlichen Einschlafsituation deines Kindes? Dann solltest du folgende wichtige Tipps beachten.

  • Du musst dir im Klaren darüber sein, was du willst.
  • Nicht nur dein Kind, auch du musst dein Verhalten ändern.
  • Handelt als Eltern im gegenseitigen Einverständnis.
  • Werdet euch darüber klar, wer wofür zuständig ist.
  • Entwickelt gemeinsam ein Programm (und zwar bewusst und nicht nachts um drei Uhr).
  • Zieht gemeinsam an einem Strang.
  • Gönnt nach einem geglückten Versuch nicht nur eurem Kind eine Belohnung, sondern auch euch selbst.
  • Sprecht in der Partnerschaft nicht nur Missstände an – lobt euch gegenseitig.

Je klarer und gelassener die Eltern dabei sind, desto besser. Die Umgewöhnung kann bis zu zwei Wochen dauern.

Wichtig:

Wenn dein Kind im Zimmer weint und du selbst vor dem Zimmer stehst und weinst, dann bringt es nichts. Du musst nicht auf Biegen und Brechen alles Vorgenommene durchsetzen.

Überlege neu, welche Vorsätze du durchhalten kannst. Auch kleine Schritte bringen Veränderung in die Familie.

Tags: Partnerschaft, Weinen, Verhalten, Einverständnis, Programm, Belohnung, Missstände, Eltern, Vorsätze, Einschlafmethoden, Familienleben, Babys Schlaf

Gewinnspiele und Gutscheine