Sport

Füsse in der Wiese
­

Die Durchblutung anregen und so auch die Sauerstoffversorgung des Babys im Bauch verbessern, die Beweglichkeit erhalten, die Muskulatur stärken und dann auch noch andere Frauen kennenlernen, die in einer ähnlichen Situation sind: Es gibt unschlagbar viele Gründe dafür, sich einmal in der Woche Zeit für die Schwangerschaftsgymnastik zu nehmen!

Bei der Schwangerschaftsgymnastik geht es vor allem darum, dein Wohlbefinden zu steigern. Die schwangerengerechten Übungen zur Kräftigung und gezielten Lockerung des Rückens und des Beckenbodens sind eine gute Vorbeugung gegen viele Zipperlein. Die Formen der Übungen können sehr unterschiedlich sein, von der Bodengymnastik bis hin zu Übungen mit Bändern, Bällen oder anderen Geräten. Auch verschiedene Kreistänze oder “Bauchtanz”:[Schwangerenbauchtanz] werden oft angeboten. Das bringt euch zum Lachen und Fröhlichsein und regt nebenbei auch noch den Kreislauf an. Spätestens hier beginnt meist auch das Kennenlernen, denn gemeinsam mit den dicken Bäuchen herumzuhopsen schafft einfach eine unkomplizierte Nähe!

Tags: Beckenboden, Sport, Schwangerschaftsbeschwerden, Schwangeren‑Yoga, Wohlbefinden, Sport

Gewinnspiele und Gutscheine