Mutter mit Ultraschallbild
­

Ein Gläschen Sekt oder Bier schadet schon nicht, sagen sich wohl viele. Aber das ist falsch! Auf Alkohol solltest du in Schwangerschaft und Stillzeit unbedingt verzichten. Und zwar komplett.

Alkoholkonsum in der Schwangerschaft kann bleibende Fehlbildungen beim ungeborenen Kind verursachen, die sich später – manchmal übrigens auch erst nach einigen Jahren spürbar – beispielsweise in geistigem Zurückbleiben äußern können.

Dies sind vor allem die Folgen von ausschweifendem Alkoholkonsum oder Alkoholabhängigkeit. Da aber unklar ist, ab welcher Menge Alkohol Einfluss auf die Entwicklung des Nervensystems des ungeborenen Kindes hat, wird empfohlen, in der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit komplett auf Alkohol zu verzichten.

Tags: Genuss, Ernährung Schwanger

Gewinnspiele und Gutscheine