Gesundheit |Unfälle

Kleiner Bub bei einer Untersuchung
­

Verbrennungen und Verbrühungen machen nach einzelnen Studien bis zu drei Prozent des Unfallgeschehens aus. Kontakt mit heißem Wasser von 60 ° C führt innerhalb von drei Sekunden zu Verbrühungen zweiten Grades.

Die Beschreibungen für die unterschiedlichen Verbrennungsgrade geben dir eine Orientierung, wie schlimm die Verletzung ist. Sind bei Säuglingen und Kleinkindern mehr als acht Prozent der Körperoberfläche zweit- oder drittgradig verbrannt, ist eine Behandlung in einer Klinik notwendig, weil durch Flüssigkeitsverlust und Schmerzen ein Schockzustand auftreten kann. Versuche deinen eigenen Schreck zu überwinden – mit deinem überlegten Reagieren hilfst du deinem Kind praktisch und seelisch.

Verbrennungsgrade

Erster Grad: Hautrötung, eventuell leichte Schwellung und Schmerzen
Zweiter Grad: Hautrötung, Blasenbildung, Schmerzen
Dritter Grad: Absterben der Haut (Nekrose), schwarz verfärbte Haut, oft keine Schmerzen, da auch Nervenzellen zerstört sind

Erste Maßnahmen

Hat sich dein Kind verbrannt oder verbrüht, musst du schnell handeln. Brennt die Kleidung, lösche sie sofort, aber reiße verklebte Kleider nicht ab, sondern lass es, wie es ist. Kühle die Brandwunde mit kaltem Wasser für mindestens zehn bis zwanzig Minuten. Sollte dies nicht möglich sein, so decke die Wunde steril ab. Bitte auf keinen Fall einfache Wundsalben, Mehl oder Öl auftragen, mit diesen alten Mittelchen könntest du die Verletzung noch verschlimmern.

Wenn mehr als acht Prozent der Körperoberfläche betroffen sind, muss dein Kind unbedingt in ein Krankenhaus. Dasselbe gilt für tiefe Verbrennungen zweiten und dritten Grades, Verbrennungen von Gesicht, Gelenken und Genitalien wie auch zirkuläre Verbrennungen.

Schwere und ausgedehnte Verbrennungen werden heute in speziellen Verbrennungszentren behandelt, um unschöne Narbenbildungen möglichst zu vermeiden. Die lokale Behandlung kleiner Verbrennungswunden erfolgt mit speziellen antiseptischen Salben.

Ein paar Vorsichtsmaßnahmen können viel Schlimmes verhindern: So solltest du niemals heißen Kaffee trinken, während du dein Kind auf dem Schoß hast. An Ofen und Herd sollten Babys niemals herankommen. Kleinkinder müssen früh lernen, wie gefährlich die heißen Dinge in der Küche sind.

Tags: Verbrennungen, Notfälle, Gesundheit, Unfälle

Gewinnspiele und Gutscheine