Infektionen

Schwangere Frau im Bett
­

Man spricht nicht gern drüber, trotzdem sind viele Frauen öfter mal mit dem Problem einer Pilzinfektion im Vaginalbereich (Vaginalmykosen) konfrontiert. Auslöser ist in den meisten Fällen der Hefepilz Candida albicans.

Es juckt, es brennt, es schmerzt: Pilzinfektionen sind unangenehm, trotzdem sind unheimlich viele Frauen davon betroffen.

Was die meisten nicht wissen: Pilze sind rein physiologisch ständige Besiedler der Vaginalflora, die Scheide ist also immer auch mit Candida albicans besiedelt. Zu Beschwerden führt aber erst eine deutliche Vermehrung weit über das normale Maß hinaus.

Einige Frauen haben ständig oder sehr häufig vaginale Pilzinfektionen, andere nie. Es scheint also eine gewisse genetische Disposition zu geben. Trotzdem können auch äußere Umstände Auslöser oder Verstärker sein, zum Beispiel Stress, die Einnahme von Antibiotikum, geschwächte Abwehrkräfte, Diabetes, häufig wechselnde Sexualpartner. Durch starke sexuelle Aktivität können Keime in die Scheide gelangen. Auch enge synthetische Kleidung schafft ein pilzfreundliches Klima, es ist warm und feucht. Achten Sie auf eher weite Kleidung aus Baumwolle und tragen Sie möglichst keine Slipeinlagen mit Plastik.

Eine gute Hygiene ist ist natürlich auch wichtig, allerdings sollte diese nicht übertrieben werden, einmal täglich waschen reicht aus.
Als weitere Vorbeugung gilt eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Um die saure Scheidenflora aufzubauen können außerdem Döderlein-/ Milchsäurebakterien in Form von Gelen, Kapseln oder Zäpfchen unterstützend eingesetzt werden.

Wenn eine Frau merkt, dass sie immer nach der Sauna oder dem Schwimmbad eine Pilzinfektion bekommt, sollte sie dies eher meiden. Es hat dann nichts mit mangelnder Hygiene dort zu tun, sondern mit der Anfälligkeit der Frau, aus welchen Gründen auch immer.


Früher hat man Naturjoghurt als Therapie und zur Vorbeugung in die Scheide gespritzt. Der hocherhitzte Naturjoghurt von heute hat aber nicht mehr viel mit dem von früher zu tun, die Milchsäurebakterien muss man nun mit der Lupe suchen. Bei akuten Infektionen hilft es auch nur kurzfristig, es kühlt aber zumindest gut. Einfach einen Tampon in einen Bio-Naturjoghurt tunken und einführen.

Tags: Infektion(en), Schwangerschaft, Krankheiten, Beschwerden, Infektionen, Scheidenpilz

Gewinnspiele und Gutscheine