Familienleben

Schreiender Säugling auf Bauch liegend
­

Es kann viele Gründe geben, weshalb eine Trennung der richtige Weg ist. Doch auch für die Kinder bedeutet dies eine schwierige Situation. Sozialrechtlerin Claudia Bärtschi gibt Tipps, wie ihr euer Kind schützen könnt.

Eine Trennung der Eltern ist mit vielen Fragen verbunden, welche die Eltern allein lösen sollten. Die Eltern entscheiden, bei wem das Kind aufwächst und wie der Umgang stattfindet. Jüngere Kinder sind überfordert, wenn sie sich äußern sollen, bei wem sie leben wollen. Ältere Kinder können bei der Gestaltung des Umgangsrecht mit einbezogen werden.

Wichtig ist, dass die Kinder die Trennung mit den Eltern besprechen können. Die Eltern sollten versuchen, für Fragen ihres Kindes zur Verfügung zu stehen und darauf zu reagieren, ohne dass sie einander dabei beschuldigen. Die Kinder möchten insbesondere spüren, dass sie von beiden weiterhin geliebt werden.

Leider stehen nach einer Trennung oft die Betreuung der Kinder und die Unterhaltszahlungen im Vordergrund. Häufig wird ein regelrechtes Tauziehen um Kleinigkeiten bei Umgang oder Unterhalt geführt. Bei den betroffenen Kindern entsteht daher schnell der Eindruck, sie seien für die Streitigkeiten zwischen den Eltern verantwortlich (“Wenn es mich nicht gäbe, würden sich Mama und Papa nicht streiten, also bin ich an allem schuld”). Dies gilt es unbedingt zu vermeiden, aufkeimende Schuldgefühle sollten umgehend entkräftet werden. Darum sollten die Eltern Auseinandersetzungen außerhalb der Hörweite der Kinder austragen – immer!

Tags: Sorgerecht, Trennung, Schutz, Kleinkind, Familienleben

Gewinnspiele und Gutscheine