Kinderwunsch

Babybettchen
­

Hodenkrebs und Lymphdrüsenkrebs kommen auch bei jungen Männern vor. Diese Tumorleiden haben eine recht gute Heilungschance, der Kinderwunsch kann bei Betroffenen also später ein wichtiges Thema werden. Das Gute: Es gibt Möglichkeiten, sich diesen nach der Therapie noch zu erfüllen.

Nach der Krebs-Diagnose wird dein Arzt dich im Rahmen der Therapievorbereitung
auch über das Einfrieren von Samenzellen oder Hodengewebe vor der Entfernung des Hodens und vor der Bestrahlung der Leisten informieren, da eine Lagerung sogar über mehrere Jahre möglich ist.
Wissenswert ist, dass die später aufgetauten Samenzellen für eine Befruchtung auf “normalem Weg” meist nicht ausreichen (zu geringe Anzahl und Beweglichkeit). Auch über die Insemination werden nur vereinzelt Schwangerschaften erzielt. Darum bietet sich hier die Mikroinsemination (ICSI) an, die Chancen dabei sind durchaus gut.
Aber nicht nur junge Männer sollten sich Gedanken über den Kinderwunsch nach der Krebsthearpie machen. Auch bei jungen Frauen ist vor Tumoroperationen oder vor Unterleibsbestrahlung und auch vor Chemotherapie die Kryokonservierung von Eierstockgewebe oder von Vorkernstadien zu überlegen. Dein Arzt wird mit dir über “Schutzmaßnahmen der Eierstöcke” während einer Chemotherapie oder vor einer geplanten Bestrahlung sprechen.

Dieser Text basiert auf Informationen aus der Broschüre “Kinderwunsch”, die vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin ausgezeichnet wurde (u.a. wegen ihrer Verlässlichkeit) und wurde zusätzlich geprüft vom Hauptautor der Broschüre, Prof. Dr. med Rainer Wiedemann vom Medizinischen Versorgungszentrum in Stuttgart.

Tags: Gesundheit, Krankheiten, Kinderwunsch, künstliche Befruchtung, Kinderwunsch

Gewinnspiele und Gutscheine