Kinderwunsch

Blaues Babyhemdchen
­

Wer eine In-Vitro-Fertilisation in Erwägung zieht, stellt sich früher oder später die Frage: Welche Erfolgschancen hätte ich denn? Wir stellen Ihnen Daten zur Wahrscheinlichkeit eines Schwangerschaftseintritts zur Verfügung. Aber so viel die Zahlen auch aussagen mögen: Am Ende enscheidet meist doch das Gefühl, ob ein Paar diesen Schritt geht oder nicht.

Die In-vitro-Fertilisation gehört zu den Behandlungen mit dem höchsten Schwangerschaftserfolg pro Versuch. Bei einer Frau unter 35 Jahren besteht im erfolgreichen reproduktionsmedizinischen Zentrum, unter Ausschöpfung aller erfolgssteigernden Maßnahmen, beim Embryotransfer eine vierzig- bis fünfzigprozentige Wahrscheinlichkeit für die Geburt eines Kindes. Ab 35 Jahren sinkt die Chance jährlich um ca. fünf Prozent (zwei bis sechs Prozent).

Eine Frau im Alter von bis zu 39 Jahren, bei der die Zellteilung regelhaft ist und bei der immer Embryonen in die Gebärmutter zurückgebracht werden können, hat pro durchgeführter In-vitro-Fertilisation mindestens eine Chance von 25 bis 35 Prozent, schwanger zu werden. Falls keine Schwangerschaft eintritt und die IVF-Behandlung wiederholt wird, ist die gleiche Schwangerschaftschance gegeben. Zwanzig bis 25 Prozent der erreichten Schwangerschaften enden allerdings als Fehlgeburt und ca. vier Prozent sind Eileiterschwangerschaften. Eine generelle Altersgrenze gibt es nicht, dennoch wird Ihr Arzt im aufklärenden Gespräch deutlich darauf hinweisen, dass die Schwangerschaftschancen bei einer 42 Jahre alten Frau niedriger liegen als bei einer nach sonstigen Umständen vergleichbaren 34-jährigen Patientin.

Die Zahl der Fehlgeburten nimmt mit dem Alter der Frau zu. Bei Frauen, die das vierzigste Lebensjahr bereits vollendet haben, ist keine Kassenbeteiligung für die Kosten der In-vitro-Fertilisation vorgesehen. Ähnlich ist die Lage bei Frauen nach Eileiterunterbindung (Sterilisation).

Dieser Text basiert auf Informationen aus der Broschüre “Kinderwunsch”, die vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin ausgezeichnet wurde (u. a. wegen ihrer Verlässlichkeit), und wurde zusätzlich geprüft vom Hauptautor der Broschüre, Prof. Dr. med Rainer Wiedemann vom Medizinischen Versorgungszentrum in Stuttgart.

Tags: Behandlung, Kinderwunsch, In-Vitro-Fertilisation, Kinderwunsch

Gewinnspiele und Gutscheine