Gesundheit |Immunsystem

Kleines Kind beim Arzt
­

Kleiner Eingriff, große Wirkung. Impfungen stärken das Immunsystem unserer Kleinen. Schlimme Krankheiten können dadurch ausgeschlossen werden. Und doch gibt es auch eine teilweise heftige Debatte über das Impfen …

Impfungen sollen euer Kind schützen. Aber wie funktioniert das überhaupt? Und wieso hört man immer wieder skeptische Stimmen zu diesem Thema? Welche Vor- und Nachteile hat das Impfen also und wie sieht es mit den Risiken aus?

Impfungen ahmen quasi Infektionen nach, so dass der Körper Antikörper gegen die entsprechenden Krankheiten bildet und auf diese Weise immun dagegen wird. Dies bedeutet durchaus auch eine gewisse Belastung für einen Körper.

Wichtig ist vor allem, dass ihr als Eltern euch vorab informiert. Bohrt bei eurem Kinderarzt nach, fragt ihn alles, was ihr wissen möchtet. Er klärt euch auf über Kombinations- und Einzelimpfstoffe und sagt euch, wann welche Impfung erfolgen sollte. Das könnt ihr übrigens auch in unserem Impfkalender nachsehen. Und nicht zuletzt kennt euer Kinderarzt sich aus mit den Argumenten für und gegen das Impfen. Er kann einschätzen, wie sinnvoll es sein kann, eine Krankheit durchzustehen und den Körper dadurch stark werden zu lassen – und welches Risiko dem gegenübersteht (eine wichtige Frage etwa bei Masern oder auch Röteln); er weiß, welche Faktoren im Einzelfall dafür sprechen können, eine Impfung zu verschieben, er kennt die Studien, die über Risiken und Vorteile von Impfungen angestellt wurden – und vermutlich verfügt er über jahrelange Erfahrung mit dem Impfen und beobachtet, wie die Kinder es vertragen. So ist er ein guter Ansprechpartner, der euch hilft, euch in der Debatte zurechtzufinden.

Hier antworten das Robert-Koch-Institut und das Paul-Ehrlich-Institut auf die häufigsten Einwände gegen das Impfen .

Übrigens: Auf der Sondertagung der Vereinten Nationen im Mai 2002 wurde beschieden:
“Jedes Jahr sterben drei Millionen Kinder an Krankheiten, die mit einer bis drei Einheiten einfach erhältlicher Impfstoffe leicht hätten verhindert werden können, vor allem in Entwicklungsländern. Millionen weiterer Kinder werden durch diese Krankheiten geschwächt oder schwerbehindert. Jedes Kind hat ein Recht auf Impfung gegen verhütbare Krankheiten. Die Routineimpfung von Kindern ist notwendig, um das Recht der Kinder auf Gesundheit zu gewährleisten.”

Informationen zu den einzelnen Impfungen haben wir euch in der folgenden Auflistung zusammengestellt. Klickt die einzelnen Namen der Krankheiten einfach an.

Tags: Impfungen, Windpocken, Krankheiten, Gesundheit, Immunsystem

Gewinnspiele und Gutscheine