Impfungen

Schwangere Frau in Umstandsmode
­

Die Windpocken oder wilden/spitzen Blattern (Varizellen) sind eine sehr ansteckende Krankheit, die im Allgemeinen harmlos verläuft.

Die Krankheit äußert sich durch einen juckenden Ausschlag und Fieber. Der Ausschlag beginnt meist im Kopfbereich und besteht zuerst aus roten Flecken, welche sich rasch in Knötchen und dann in Bläschen umwandeln und später verschorfen. Die meisten Menschen machen die Windpocken bereits im Kindesalter durch.

Bei einem kleinen Teil (ca. 2 bis 4 Prozent) tritt die Krankheit jedoch erst im Erwachsenenalter auf, verläuft dann aber viel häufiger mit Komplikationen (schwere Hautinfektionen durch Bakterien, Lungenentzündung, Hirn- oder Hirnhautentzündung). Bei einer Erkrankung in der Schwangerschaft kann es zu schweren Schädigungen beim ungeborenen Kind oder beim Neugeborenen kommen. Aus diesen Gründen wird die Impfung gegen Windpocken sehr empfohlen – für das einzelne Kind wie für die Gesellschaft.

Tags: Fieber, Windpocken, Hirnhautentzündung, Impfungen, Impfungen - Über Wirkungen und Risiken

Gewinnspiele und Gutscheine