Krankheiten

Kleiner Bub bei einer Untersuchung
­

Dein Kind ist schlapp, hat Fieber und hustet stark? Dann geh mit ihm zum Kinderarzt, bevor sich die Bronchitis in eine Lungenentzündung verwandeln kann.

Die Bronchitis ist eine Entzündung der unteren Luftwege, der Bronchien. Sie wird meist durch Viren ausgelöst, aber auch Bakterien und Pilze können die Ursache sein. Die Symptome sind starker Husten und teilweise auch Fieber.

Wenn die Entzündung der Bronchien auf das Lungengewebe übergreift, so kommt es zur Lungenentzündung (Bronchopneumonie). In diesem Fall beginnt das Kind rascher und angestrengter zu atmen, eventuell mit bebenden Nasenflügeln, und hat hohes Fieber. Um den Mund herum kann eine leichte Blaufärbung auftreten. Der Husten ist eher trocken.

Bronchitis oder Lungenentzündung kann nur der Arzt diagnostizieren und behandeln. Daher solltest du unbedingt zum Kinderarzt gehen, wenn dein Kind stark hustet. Auf keinen Fall gehören fiebernde, hustende Kinder in die Kita.

Kinder von rauchenden Eltern leiden häufiger auch an chronischer Bronchitis. Bei der Entzündung der Bronchialschleimhaut kommt es zu vermehrter Schleimbildung und dadurch zu einer Einengung der Luftwege, besonders wenn sich auch noch die kleinen Muskeln der Bronchien verkrampfen. Man spricht dann von obstruktiver Bronchitis, die viel Ähnlichkeit mit Asthma hat und gelegentlich auch als solches bezeichnet wird, weil die Behandlung dieselbe ist.

Informiere dich auch über das Thema Allergien.

Tags: Rauchen, Fieber, Asthma, Allergien, Krankheiten

Gewinnspiele und Gutscheine