Familienalltag

Schlafende Zwillinge
­

So lange habt ihr den Zeitpunkt herbeigesehnt, nun ist er da: Eure Kinder sind auf der Welt. Für euch heißt das, euch auf eine ziemlich ungewohnte Situation einzustellen …

Gerade nach der Geburt von Mehrlingen kann die Heimkehr sehr unterschiedlich aussehen. Vielleicht müsst ihr die Frischgeborenen noch für einige Zeit in der Kinderklinik zurücklassen oder ihr könnt zunächst nur ein Baby mitnehmen. Aber vielleicht habt ihr auch das große Glück, mit allen Kindern gemeinsam nach Hause zu dürfen.

Durch die Geburt ändert sich euer ganzes bisheriges Leben. Die Partnerschaft steht nun erstmal an zweiter Stelle, denn alles dreht sich um die Kinder. Aber keine Angst: Alles spielt sich ein und schon bald habt ihr Routine in eurem neuen Lebensrhythmus.

Die ersten Tage sind eine ganz besondere Zeit. Ihr werdet eure Kinder immer näher kennenlernen, du und die Kinder werdet miteinander herausfinden, wie das Stillen am besten klappt, ihr werdet das Wickeln und all die anderen Aspekte der Babypflege üben. Und sicher wirst du auch mit deinem eigenen Körper beschäftigt sein, der sich nach der anstrengenden Schwangerschaft und Geburt nun wieder erholen muss.

Irgendwann beginnt dann auch langsam wieder der Alltag. Mit mehreren Säuglingen stellt er euch vor ganz eigene Herausforderungen: Vieles, was ihr früher in wenigen Minuten erledigt habt, kann nun zur Geduldsprobe werden; manche kleine Erledigung stellt sich nun als Herkulesaufgabe dar. Auch ein Spaziergang, der Gang zum Arzt oder das Einkaufen sind nun richtige Abenteuer – zumal öffentliche Verkehrsmittel nicht immer das sind, was man “zwillingsfreundlich” nennen kann. Dennoch kann es erheblich einfacher sein, mit dem Kinderwagen in den Bus zu steigen, als mehrere Kinder erst in ein Auto zu befördern, sie in Babyschalen sicher festzuschnallen und dann noch den Kinderwagen in den Kofferraum zu bugsieren.

Doch für all diese Themen gilt: Praktische Schwierigkeiten lassen sich mit praktischen Lösungen bewältigen! Informiert euch möglichst schon früh, was es für dieses neue Leben zu bedenken und möglicherweise vorab zu organisieren gibt. Achtet vor allem darauf, dass ihr euch einen vielseitigen Kinderwagen anschafft, den ihr von Anfang bis zum Ende nutzen könnt. In diesem Zusammenhang sei auf die leichten sogenannten Jogger hingewiesen, die sehr stabil sind und sich mit gut gepolsterten, festen Tragetaschen ausrüsten lassen, so dass auch die Einkäufe gut mittransportiert werden können. Schmale Wagen mit hintereinander angeordneten Sitzen sind zumeist unpraktisch, da schwer zu manövrieren. Überlegt euch auch, welche Hilfe zu Hause nötig ist, damit ihr euch um die Kinder kümmern könnt. Möglicherweise habt ihr auch für einige Zeit Anspruch auf eine Haushaltshilfe – das Nachfragen bei der Krankenkasse lohnt sich. Bei einer ortskundigen Hebamme könnt ihr auch erfahren, ob es in eurer Nähe einen Zwillingstreff oder -stammtisch gibt. Dort findet ihr Gesprächspartner, bei denen ihr eure Fragen loswerden könnt und die euch helfen, mit der neuen Situation umzugehen.

Ganz sicher wird sich alles allmählich wie ein guter Alltag anfühlen …

Ein Vater berichtet im Erfahrungsbericht über das Leben mit seinen Zwillingen.

Tags: Babypflege, Haushaltshilfe, Mehrlinge, Kinderwagen, Familienalltag

Gewinnspiele und Gutscheine