Auszeiten

Geschwister am Strand
­

Es ist natürlich anders, mit einem Kind zu verreisen: Ausschlafen kannst du in einem schönen Hotel vermutlich ebenso wenig wie zu Hause und dein Kind wird wenig von den spannenden Städten, den traum­haften Stränden und den kulinarischen Höhepunkten mitbekommen.

Aber es spürt, wenn es seinen Eltern gut geht. Reisen lohnt sich, auch wenn es mit Kind ein wenig mehr Vorbereitung erfordert, das siehst du ja bereits an der Länge dieses Textes.

So solltest du bei der Wahl des Urlaubsortes bzw. der Ferienunterkunft nicht nur auf Familienfreundlichkeit achten, sondern auch mögliche Gesundheitsrisiken abwägen. Sinnvoll ist es, ein Reiseziel zu wählen, bei dem alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen.

Ist die Reise erst einmal gebucht, solltest du dich bald um die Reisepapiere kümmern, besonders für Flugreisen ist das unumgänglich. Aber auch bei einer Reise im Auto oder im Zug solltest du die Papiere vorsichtshalber immer dabei haben.

Wenn es dann endlich losgeht, ist das wichtigste Gepäckstück wohl Mamas Handgepäck, in dem Leckereien, Spiele oder Taschentücher verstaut sind, um die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Außerdem wichtig ist natürlich die Reiseapotheke, die dir im akuten Krankheitsfall den Weg zur ausländischen Apotheke ersparen kann.

Angekommen am Reiseziel, genießen viele Eltern den Tapetenwechsel, besonders Mütter, die viel Zeit mit dem Kind in der Wohnung verbringen und Sehnsucht danach haben, im Urlaub einmal etwas anderes zu sehen. Wenn dann am nicht zu heißen Strand die Mama in der Sonne liegen, das Kind im Schatten buddeln und der Papa baden gehen kann, dann werden solche Tage sicher eine wohltuende Kraftquelle für die Fortsetzung des Alltags.

Aber es muss natürlich nicht immer gleich eine Auslandsreise sein. Ist dein Kind psychisch oder gesundheitlich besonders sensibel für die Reize der Umgebung, ist es wahrscheinlich besser, einen längeren Urlaub zu verschieben und dafür kurze Ausflüge in die nähere Umgebung zu machen. Warum auch nicht? Schöne Flecken gibt es sicherlich auch ganz in der Nähe deines Zuhauses. Wie wär`s mal mit einem Fahrradausflug in die Umgebung? Dabei kannst du auch viele schöne Dinge erleben und schonst gleichzeitig noch deinen Geldbeutel. Wobei: An den Finanzen sollte auch eine weitere oder längere Reise nicht scheitern. Für Familien mit geringen finanziellen Mitteln gibt es Zuschüsse zum Familienurlaub.

Babys brauchen natürlich eigentlich Konstanz und möglichst feste Rhythmen, die ihnen Halt geben. Aber deine Begeisterung fürs Reisen kannst du durchaus auch mit deinem Kind ausleben. Hauptsache, es spürt deine Nähe und du sorgst auch am fremden Ort dafür, dass sein Rhythmus nicht zu sehr durcheinander gerät – denn: die wichtigste Konstante für dein Kind bist du. Für deine erste Reise mit Kind kannst du dir ja erst einmal einen Ort in der Umgebung aussuchen. Einfach, um auszuprobieren, wie alles klappt, und um dich an die neue Situation zu gewöhnen.

Exotisch: Lies den Erfahrungsbericht über eine Afrikareise mit Kind.

Tags: Ausflüge, Familienreise, Flugreisen, Hotel, Organisation, Reisen, Reisetipps, Reiseziel, Reiseziele, Auszeiten

Gewinnspiele und Gutscheine